Babyschwimmen


In den 60er Jahren aus den USA nach Deutschland „importiert“ und alsForschungsvorhaben an der Deutschen Sporthochschule etabliert……                       So steht es im Lexikon, doch hier hat sich in den letzten Jahren sehr viel geändert!                                                                                                                          Spaß soll es machen, wenn Mutter und Kind oder Vater und Kind gemeinsam den Aufenthaltsort im Wasser genießen können, wenn eine neue gemeinsame intensiv empfundene körperliche Berührung mit dem Wasser stattfindet.
Neue Spiel und Umgangsformen mit dem Element Wasser werden herausgefunden und erlernt.
Das Vertrauen in das „Große“ ungewöhnliche Nass und eine körperliche Gelassenheit stellen sich nach einigen Spiel- und Schwimmstunden ein.                                                 Bis dahin Kim Marie Morton

Kim Morton

Kim Morton

 

 

 

 

 

 

Anfragen unter Tel.: 252747 Frau Chust und an der Abendkasse.