Autor: Annika Bruckner (Seite 1 von 2)

Der TuS Dortmund-Brackel trauert

Die Turnerinnen und Turner der TuS Brackel betrauern den Tod von zwei verdienten Mitgliedern, die beide am gleichen Tag verstarben.

Im Alter von 91 Jahren verstarb das Ehrenmitglied Hugo Braun. Der langjährige Vorsitzende der
Turnabteilung prägte als erfolgreicher Turner, Kampfrichter und Vorstandsmitglied maßgeblich die Entwicklung des Vereins in den letzten Jahrzehnten.

In diesem Jahr konnte er auf 75 Jahre Vereinsmitgliedschaft zurückblicken, in denen er unzählige Turnerinnen und Turner in ihrer sportlichen Entwicklung begleitet und unterstützt hat.
Gerhild Bredebusch, die mit 80 Jahren verstarb, war über viele Jahre die erfolgreichste Turnerin des TuS. Nach dem Beginn ihrer Turnkarriere bei der TSC Eintracht Dortmund war sie später als Seniorin für den TuS Dortmund-Brackel auf Landes- und Bundesebene bei vielen Wettkämpfen aktiv. Höhepunkt war dabei sicherlich der Titel der Deutschen Seniorenmeisterin in ihrer Altersklasse im Jahr 2000 in Leipzig. Mit Ihrem Mann Karl-Heinz und ihrer ganzen Familie war sie im TuS Brackel und dem gesamten Dortmunder Turnsport seit Jahrzehnten fest verwurzelt.

Der Vorstand und die Mitglieder des TuS Brackel werden beide in dankbarer Erinnerung behalten.

Bronze für TuS Brackel bei den Seniorenmeisterschaften

Einen hervorragenden 3.Platz in der Altersklasse M 55 belegte Ralf Bredebusch vom TuS Dortmund-Brackel bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften der Turner in Markkleeberg bei Leipzig (Mai 2022). Nach der langen coronabedingten Wettkampfpause waren diese Meisterschaften ein Erlebnis für alle Sportler. „Es ist immer wieder ein Erlebnis, sich mit den Turnerinnen und Turnern zwischen 30 und 85 Jahren aus Deutschland in einem fairen und freundschaftlichen Wettkampf zu messen und gemeinsam die Erfolge zu feiern“, sagte auch der stolze Bronzegewinner aus Brackel. 

Am Pauschenpferd startete der Turnroutinier aus Dortmund bereits mit einer sicheren und sauber vorgetragenen Übung mit einer hohen Benotung in den Wettkampf. Auch mit seiner Leistung am Sprung und am Barren setzte Ralf Bredebusch seine Konkurrenz aus den anderen Bundesländern unter Druck.

Mit seiner abschließenden Bodenübung, die er fehlerlos mit der Tageshöchstnote aller Teilnehmer seiner Altersklasse an diesem Gerät zu Ende brachte, sicherte er sich schließlich den verdienten Platz auf dem Treppchen.

 

Übungsbetrieb ruht weiterhin!

Liebe Turnfreunde,
 
die momentane Lage macht einen risikolosen Sportbetrieb derzeit für uns unmöglich. Ob für Groß oder klein: Es besteht ein erhebliches gesundheitliches Risiko, das wir nicht tragen können und wollen.
 
Die organisatorischen Auflagen für Sportvereine, die die CoronaSchuVo des Landes NRW vorgibt und das derzeitige Chaos bei der entsprechenden Durchführung und Dokumentation von Impfstatus ist derzeit für uns als Abteilung mit rein ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht mehr durchführbar.
 
Uns ist bewusst, dass es sicherlich vereinzelt Gruppen gibt, bei denen ein Übungsbetrieb unter vertretbaren Aufwand möglich wäre. Hier möchten wir aber als gesamte Abteilung geschlossen handeln und bitten dafür um Verständnis.
 
Wir hoffen, dass wir Ende Februar 2022 wieder starten können!
Selbstverständlich werden die ausgefallenen Wochen im Laufe dieses Jahres bei der Abbuchung des Mitgliedsbeitrages berücksichtigt! 
 
Bleibt bitte alle gesund! Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!
 
Euer Turn-Vorstand
 

CORONA: Übungsbetrieb der Turner bis Ende Januar ausgesetzt

Liebe Mitglieder der Turnabteilung,

der Vorstand der Turnabteilung des TuS Dortmund-Brackel hat zum Ende der
Weihnachtspause beschlossen, dass der gesamte Übungsbetrieb der Abteilung
mit allen Gruppen vorerst bis Ende Januar 2022 eingestellt wird.

Die derzeitige Situation der Coronapandemie und die nicht absehbare
Entwicklung der Infektionszahlen haben zu diesem Entschluss geführt. Der erhebliche Aufwand für die Durchführung und Kontrolle der erforderlichen Maßnahmen gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW sowie das trotzdem verbleibende gesundheitliche Risiko für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren dafür die ausschlaggebenden Gründe.

Wir als Vorstand können und wollen diese Verantwortung, die von Seiten der Politik und den übrigen verantwortlichen Experten den Sportvereinen aufgebürdet wird, in der derzeitigen Situation nicht länger übernehmen. Wir sind eine rein ehrenamtlich geführte Abteilung mit Übungsleiterinnen und Übungsleitern, die alles dafür tun Euch als Mitgliedern Euren Sport zu
ermöglichen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung ist dies unserer Meinung nach jetzt leider nicht mehr möglich.

Wir bedauern dies sehr und bitten um Verständnis für diese Entscheidung. Die Gesundheit unserer Mitglieder und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geht aber vor. Sobald es die Situation erlaubt, werden wir natürlich den Übungsbetrieb wieder aufnehmen.

Bleibt alle bitte gesund, damit wir dann wieder gemeinsam unseren Sport
ausüben können.

 

Der Vorstand der Turnabteilung
TuS 1891 e.V. Dortmund-Brackel

Einladung Jahreshauptversammlung

Wir laden Sie am kommenden Donnerstag, 16. September, zu unserer Jahreshauptversammlung ein. Diese beginnt um 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ) der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Haferfeldstraße.

Der Weg zum PZ ist ab Oesterstraße ausgeschildert. Am Eingang findet eine Überprüfung der 3G-Nachweise (Geimpft, Genesen, Getestet – KEIN Selbsttest!) statt. Außerdem sind bis zum Sitzplatz Masken zu tragen. Nachdem die Versammlung 2020 ausfallen musste, steht jetzt unter anderem die Wahl des 1. Vorsitzenden an. Außerdem gibt es Ehrungen langjähriger Mitglieder und alle Infos zum neuen Trainingsplan.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Ihre Turnabteilung

 

Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt

 

Qualitätsbündnis

Trotz des Lockdowns waren wir nicht untätig. Im April 2021 haben unsere Übungsleiter aus den Kinder- und Jugendgruppen an einem Online-Seminar des Stadtsportbundes Dortmund zum Thema “Sexualisierte Gewalt in Sportvereinen” teilgenommen. 

Dabei wurden die Grundlagen der Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt im Sport vorgestellt. 

Diese Schulung ist ein wichtiger Baustein bei der Erarbeitung und Umsetzung unseres Schutzkonzeptes. 

Damit darf der TUS Brackel nun offiziell das Logo des Qualitätsbündnis Sport NRW zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport als Anerkennung für unsere bisher gemeinsam erbrachten Leistungen zu diesem Thema führen.

Unser Weg ist jedoch noch nicht zu Ende und wir sitzen schon an der Planung für weitere Projekte, Schulungen und Veranstaltungen zu diesem wichtigen und aktuellen Thema.  

 

 

 

 

 

 

 

Sicherheitskonzepte für unsere Kurse

Sicherheit steht an erster Stelle

Wir freuen uns sehr, dass wir nun starten können und einige unserer Kurse wieder durchführbar sind. Wir haben unterschiedliche Sicherheitskonzepte erstellt, damit alle nötigen Maßnahmen zum Schutz vor Corona eingehalten werden können. Was Sie in den Kursen wissen müssen, finden Sie hier:

 

Konzept zu Geräteturnen (Di,Do)

Konzept zum Eltern-Kind-Turnen

Konzept zum Vorschulturnen (Freitag)

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr TuS Turnen-Team

Unser Trainigsangebot ab sofort

Aktueller Trainingsplan

Et voilá: Wir freuen uns, euch unseren vorläufigen Trainingsplan vorzustellen! Auf ein baldiges, sportliches Wiedersehen!

 

 

 

Wir dürfen, können und werden wieder starten!

Es ist soweit: Nach einer langen Zwangspause sieht die aktuelle Corona Schutzverordnung NRW weitere Lockerungen für den Sport in Turn- und Sporthallen vor, was uns nun die Möglichkeit bietet, endlich wieder mit einigen unseren Kursen zu starten. Zudem haben die Sport- und Freizeitbetriebe der Stadt Dortmund haben unser vorgelegtes Hygiene- und Durchführungskonzept akzeptiert, so dass ein Trainingsbetrieb für unsere Mitglieder nach und nach wieder aufgenommen werden kann, was uns alle sehr freut.

Somit starten ab dem 27.07.2020 verschiedene Übungsgruppen mit ihren Programmen. Wichtig!: Durch die weiterhin geltenden Auflagen, wie u.a. die maximal erlaubten Teilnehmerzahlen oder die Einhaltung von Mindestabständen, kommt es bei den angebotenen Übungszeiten und -orten allerdings zu Änderungen gegenüber den gewohnten Angeboten – dies bitte noch mal erfragen

Für einige Angebote wie dem Eltern/Kind-Turnen wird es zum Beispiel noch etwas dauern mit dem Wiederbeginn, andere Gruppen erhalten neue Trainingszeiten.

Die Gesundheit unserer Vereinsmitglieder, der Übungsleiter*innen und ihrer Familien steht nach wie vor an erster Stelle. Trotz aller Einschränkungen hoffen wir aber, allen mit unseren sportlichen Angeboten wieder ein weiteres kleines Stückchen Normalität bieten zu können.

Genauere Infos zu den einzelnen Gruppen können bei den bekannten Übungsleiter*innen oder unter der Telefonnummer 257825 erfragt werden.

 

Wir sehen uns – gesund und motiviert!

Der Vorstand und Übungsleiter der Turnabteilung TuS Brackel

Wir trauern um zwei außergewöhnliche Menschen

Mit Annegret (93 Jahre) und Heinz Trendelkamp (91 Jahre) verstarben innerhalb einer Woche nach 67 Jahren Vereinszugehörigkeit zwei verdiente und äußerst beliebte Mitglieder des TuS Dortmund-Brackel.

Beide gehörten Anfang der 50-er Jahre zum Gründungsvorstand der Skiabteilung des TuS und begleiteten den Verein in den Jahrzehnten danach sportlich und ehrenamtlich in verschiedensten Funktionen. 

Heinz Trendelkamp leitete über 20 Jahre die Skiabteilung und war zusätzlich auch in der Turnabteilung als engagierter und erfolgreicher Übungsleiter tätig. Als Jugendwart lag ihm die Jugend des Vereins immer am Herzen; bei unzähligen Turnfesten und Ferienfreizeiten begeisterte er den Nachwuchs mit seiner fröhlichen und mitreißenden Art.

Im Gesamtvorstand des TuS bekleidetet er mehrere Jahre das Amt des 2. Präsidenten, im Hellweg-Märkischen-Turngau war er zusätzlich lange Jahre Skiwart und danach Altersturnwart.

Seine Frau Annegret engagierte sich ebenfalls viele Jahrzehnte als Frauenwartin der Turnabteilung in der von ihr ins Leben gerufenen Turngruppe Fichteschule, der sie noch bis ins hohe Alter treu blieb. Unvergessen bleiben dabei u.a. ihre Comedy-Auftritte bei diversen Feiern.

Beide lebten Ihr gesamtes Leben mit und für den Sport und die Gemeinschaft im Verein; dafür sind alle Wegbegleiter und Mitglieder des TuS sehr dankbar und werden die beiden nie vergessen.

Ältere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen